Blaulicht

Update: Stau nach Unfall mit sechs Fahrzeugen

Blaulicht Polizei Polizeistreife Unfall Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Korb.
Am Montagmorgen (08.10.) hat es auf der B14 von Backnang in Richtung Stuttgart zwischen Waiblingen-Nord und Waiblingen-Mitte gekracht. Nach einem Unfall mit sechs Fahrzeugen war der linke Fahrstreifen zwischenzeitlich blockiert. Ortskundige Autofahrer wurden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Mittlerweile hat die Polizei weitere Informationen zum Unfallhergang bekannt gegeben. Eine 27-jährige Audi-Fahrerin hatte ihre Geschwindigkeit wegen des stockenden Verkehrs verringert. Ein 18-jähriger Mitsubishi-Fahrer erkannte das zu spät und fuhr auf den Audi auf. Die Fahrerin eines Opels musste ihre Geschwindigkeit wegen des Unfalls verringern. Eine Smart-Fahrerin krachte ihr daraufhin ins Heck. Eine VW-Fahrerin, die zu wenig Sicherheitsabstand gehalten hatte, krachte in den Smart. Ein 30-Jähriger in einem VW erkannte die Situation und wollte ausweichen. Das gelang ihm aber nicht ganz und er streifte den VW vor ihm. Seine Fahrt endete in der Leitplanke.

Mehrere Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Ein Unfallbeteiligter musste zur Untersuchung ins Krankenhaus Winnenden gebracht werden.