Blaulicht

Vater sticht auf Sohn mit Messer ein

Messer in Hand Symbolbild_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Auenwald-Oberbrüden.
Ein 60-Jähriger hat am Samstagmorgen mit einem Messer auf seinen Sohn eingestochen und ihn dadurch schwer verletzt. Der Vater sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Zwischen dem 60-Jährigen und dem 28 Jahre alten Sohn war es in der gemeinsamen Wohnung zu einem heftigen Streit gekommen. Der Sohn schlug zunächst auf seinen Vater ein. Die Mutter des 28-Jährigen ging dazwischen und trennte die beiden. Daraufhin nahm der 60-Jährige ein Messer zur Hand und ging damit auf seinen Sohn zu. Der Sohn flüchtete ins Bad. Dort stach der Vater mehrmals auf seinen Sohn ein. Die Ehefrau ging erneut dazwischen, griff das Messer und nahm es ihrem Ehemann ab. Auch die Ehefrau wurde dabei leicht verletzt.

60-Jährigen in JVA gebracht

Der schwerverletzte Sohn wurde von seiner Mutter und dem inzwischen hinzugekommenen Vermieter erstversorgt. Dann kümmerten sich Rettungsdienst und Notarzt um ihn. Der Vater ließ sich widerstandslos von der Polizei festnehmen. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab rund 2 Promille.

Er wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der 60-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.