Blaulicht

Verdächtiger Gegenstand in Schorndorf war Sprengkörper

Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Schorndorf.
Von einem „gefährlichen Gegenstand“ war in der ersten Polizeimeldung die Rede. Nun ist sicher: Bei dem am frühen Mittwochmorgen (16.01.) in der Kirchgasse gefundenen Gegenstand handelt es sich um einen Sprengkörper. Das bestätigte die Polizei in einer Pressemitteilung.

Das Landeskriminalamt ist eingeschaltet und mit der weiteren Untersuchung betraut. Geklärt werden muss zum Beispiel, wie gefährlich der Sprengkörper ist. Doch mit einer Aussage ist erst zu rechnen, wenn die Spurensicherung abgeschlossen ist. Und, vor allem, der Sprengkörper an einem sicheren Platz in die Luft gejagt wurde - so die Auskunft aus dem Polizeipräsidium Aalen.

Polizei bittet um Mithilfe

Der Gegenstand selbst wird als klein beschrieben, hat keinesfalls die Größe eines Koffers. Was zurzeit ausgeschlossen wird: Dass es in irgendeiner Weise einen politischen Hintergrund gibt. 

Mit dem Aufdecken des Hintergrunds ist nun die Kriminalpolizei in Waiblingen betraut. Sie bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Insbesondere von Bedeutung ist, ob verdächtige Personen oder Fahrzeuge zur Abend oder Nachtzeit (Dienstag auf Mittwoch) in der Kirchgasse oder den umliegenden Straße der Innenstadt, aufgefallen sind. Die eingehenden Hinweise werden unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen.