Blaulicht

Verkehrskontrolle in Winnenden: Polizei findet Rauschgift bei 28-Jährigem

Polizei Kelle Halt Kontrolle Polizeikontrolle Blaulicht Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Auf der B14 bei Winnenden hat die Polizei am Donnerstag (17.03.) bei einem 28-Jährigen Drogen entdeckt. Die Beamten hatten dort eine Verkehrskontrolle durchgeführt und fanden im Wagen des 28-Jährigen circa 130 Gramm Marihuana. Wie die Polizei mitteilt, befand sich das Rauschgift in einer Sporttasche. Die Beamten beschlagnahmten das Marihuana. Der 28-Jährige, der unter Drogeneinfluss stand, muss mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld rechnen. Außerdem wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Bei der Verkehrskontrolle wurden zudem 16 Geschwindigkeitsverstöße im Bereich der Anschlussstelle Winnenden festgestellt. Die erlaubte Geschwindigkeit von 50 km/h wurde dabei zum Teil deutlich überschritten. Bei den Handlasermessungen lag die höchste Geschwindigkeitsübertretung bei 88 km/h. Dem Fahrer droht nun ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro und ein Monat Fahrverbot.

Auf der B14 bei Winnenden hat die Polizei am Donnerstag (17.03.) bei einem 28-Jährigen Drogen entdeckt. Die Beamten hatten dort eine Verkehrskontrolle durchgeführt und fanden im Wagen des 28-Jährigen circa 130 Gramm Marihuana. Wie die Polizei mitteilt, befand sich das Rauschgift in einer Sporttasche. Die Beamten beschlagnahmten das Marihuana. Der 28-Jährige, der unter Drogeneinfluss stand, muss mit einem Fahrverbot und einem Bußgeld rechnen. Außerdem wurde ein Strafverfahren gegen ihn

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper