Blaulicht

Verkehrsunsicherer Sattelzug

Polizei Blaulicht Sreifenwagen Dach
© Sarah Utz

Fellbach.
Erhebliche Mängel wies ein ungarischer Sattelzug auf, der am Dienstag gegen 12.45 Uhr im Bereich der Ausfahrt Waiblingen-Süd der B14 liegen blieb. Der verkehrsunsichere Sattelzug fiel zuvor bereits einem hinterherfahrenden Verkehrsteilnehmer auf, der die Polizei verständigte. Aufgrund von Wartungsmängeln war ein Luftfederbalg geplatzt, sodass die Räder am Fahrgestell des Aufliegers streiften. An der Ausfahrt platzte schließlich ein Reifen, sodass der Zug liegen blieb. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig und wurden zur Minimierung der Behinderungen in den Abend in die verkehrsärmere Zeit verschoben. Letztlich wurde der Sattelzug von einem spezialisierten Abschleppdienst gegen 23 Uhr geborgen. Beamte des für die Überwachung des Schwerlastverkehrs zuständigen Verkehrskommissariats Backnang stellten zudem erhebliche, sicherheitsrelevante Mängel fest. Unter anderem wiesen die Bremsen Mängel auf und waren wohl teilweise gänzlich ohne Wirkung. Zusammen mit einem Sachverständigen wurde der Sattelzug stillgelegt und damit die Weiterfahrt untersagt.

Dem Fahrer samt Halter erwarten nun Gesamtkosten von rund 5000 Euro, die für die Bußgelder, Bergungskosten sowie Sachverständigenauslagen fällig wurden.