Blaulicht

Verlorenes Kennzeichen führt zu Unfallverursacher

Blaulicht Symbolbild_0
Symbolbild © Ramona Adolf

Waiblingen-Hegnach.
Ein 39-Jähriger ist am Montagabend (06.04.) betrunken durch Hegnach gefahren und hat dort einen Unfall verursacht. Weil er bei dem Unfall sein Kennzeichen verlor, konnte er schnell ausfindig gemacht werden. Wie die Polizei am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt gab, hatte kurz nach 19 Uhr ein Zeuge gemeldet, dass ein Skoda in der Oeffinger Straße mehrfach von der Straße abgekommen sei. Dabei habe er das Verkehrszeichen beschädigt. Die Beamtem konnten den Fahrzeughalter dank des Kennzeichens zu Hause aufsuchen. Er war deutlich alkoholisiert und zeigte sich von Beginn an "äußerst unkooperativ", so die Polizei. Der Betrunkene versuchte mehrfach vor den Beamten zu flüchten. Als er zum Streifenwagen gebracht werden sollte, wehrte er sich und beleidigte die Polizisten. Vier Beamte wurden leicht verletzt. Weil er sich neben seiner Trunkenheit in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde der 39-Jährige schließlich in eine Spezialklinik eingeliefert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.