Blaulicht

Verstoß gegen Corona-Verordnung in Sulzbach an der Murr: Polizei löst unerlaubte Feier auf

Polizeiauto
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag (20.12.) in Sulzbach an der Murr eine unerlaubte Feier aufgelöst. Laut Mitteilung des Polizeipräsidiums Aalen hatten Anwohner der Haller Straße die Polizei gerufen, da sich im Eingangsbereich eines Wohngebäudes eine Familie mit etwa zehn Personen versammelt und dort offensichtlich eine Feier abgehalten hatte.

"Aufgrund der vorliegenden Verstöße gegen die Corona-Verordnung wurde den Personen für die Örtlichkeit ein Platzverweis erteilt", heißt es im Polizeibericht. Ein 30-Jähriger behinderte zunächst die Maßnahmen und verweigerte anschließend die Angabe seiner Personalien, weshalb er nach Ausweispapieren durchsucht werden sollte.

"Hiergegen wehrte sich der Mann massiv, weshalb ihm Handschließen angelegt werden mussten. Einer der Beamten erlitt bei der Rangelei leichte Verletzungen", teilt die Polizei mit. Da sich der 30-Jährige auch nach der Feststellung seiner Identität uneinsichtig zeigte und dem Platzverweis nicht nachkam, wurde er in Gewahrsam genommen.

Ein 26-Jähriger Teilnehmer der Feierlichkeiten zeigte sich laut der Polizeimeldung ebenfalls völlig uneinsichtig und unkooperativ und weigerte sich ebenfalls, den mehrfach ausgesprochenen Platzverweis zu befolgen, weshalb auch er in Gewahrsam genommen werden sollte.

"Ein 50-jähriger Mann sowie eine 27 Jahre alte Frau kamen dem Mann zur Hilfe und versuchten mehrfach, einen der Ordnungshüter von dem Mann wegzuziehen, was nur durch die Anwendung von unmittelbarem Zwang unterbunden werden konnte", so die Polizei. Der 26-Jährige wurde anschließend ebenfalls zum Polizeirevier verbracht.