Blaulicht

Versuchter Mord in Psychiatrie

Streifenwagen vor dem ZfP Winnenden symbol symbolbild symbolfoto
Polizeieinsatz am Zentrum für Psychiatrie in Winnenden. © Benjamin Büttner

Winnenden.
Bereits am Sonntagmorgen (30.12.2018) ist es am Zentrum für Psychiatrie in Winnenden zu einem Polizeieinsatz gekommen. Eine 35-jährige Patientin hatte sich gegen 8.30 Uhr in das Zimmer ihrer schlafenden Nachbarin begeben. Dort setzte sie die Bettdecke der Schlafenden in Brand. Glücklicherweise kam kurze Zeit später ein Pfleger ins Zimmer, der umgehend die brennende Decke von der schlafenden Patientin riss. Diese blieb letztlich bei dem Angriff unverletzt.

Gegen die Brandstifterin erwirkte die Staatsanwaltschaft Stuttgart eine richterliche Vorführung. Ein Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Waiblingen erließ wegen versuchten Mordes einen Unterbringungsbefehl, der umgehend in Vollzug gesetzt wurde. Die 35-Jährige befindet sich nun in einer forensischen Psychiatrie.