Blaulicht

Vollsperrung nach Unfall aufgehoben

1/5
HT8C6372a_0
Auffahrunfall auf der Landstraße L1127 zwischen Kreisel Weiler und B14. © Leonie Kuhn
2/5
HT8C6380a_1
Auffahrunfall auf der Landstraße L1127 zwischen Kreisel Weiler und B14. © Leonie Kuhn
3/5
HT8C6379a_2
Auffahrunfall auf der Landstraße L1127 zwischen Kreisel Weiler und B14. © Leonie Kuhn
4/5
HT8C6376a_3
Auffahrunfall auf der Landstraße L1127 zwischen Kreisel Weiler und B14. © Leonie Kuhn
5/5
HT8C6373a_4
Auffahrunfall auf der Landstraße L1127 zwischen Kreisel Weiler und B14. © Leonie Kuhn

Leutenbach.
Die Landstraße zwischen Weiler Kreisel und B14 musste am Donnerstagmittag gegen 12.20 Uhr nach einem schweren Unfall vollgesperrt werden. Ein 21-jähriger Peugeot-Fahrer war von der B14 kommend Richtung Affalterbach unterwegs als er einen Rückstau übersah, der aufgrund eines Linksabbiegers entstanden war. Der Fahrer wich nach links auf die Gegenfahrspur aus und stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes eines 30-Jährigen zusammen. Anschließend wurde der Peugeot nach rechts abgelenkt und fuhr auf den stehenden BMW eines 44-Jährigen auf. Durch den Aufprall schob sich der BMW auf einen davorstehenden VW auf, der von einer 45-Jährigen gelenkt wurde. Der Peugeot, der Mercedes und der BMW mussten abgeschleppt werden. 

Der Mercedes-Fahrer sowie der BMW-Fahrer wurden leicht, der 21-Jährige schwer verletzt. Der Schaden wird auf rund 18 000 Euro geschätzt. 

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Landstraße zwischen dem Weiler Kreisel und dem Kreisverkehr Obere Schrai in beiden Fahrtrichtungen bis 14 Uhr gesperrt werden.