Blaulicht

Vor Polizei geflüchtet - Fahrer unter Drogeneinfluss

Kontrolle01_Büttner_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Rudersberg/Allmersbach im Tal.
Die Polizei hat am Samstagabend den Führerschein eines 21-Jährigen eingezogen, nachdem sich dieser einer Verkehrskontrolle entzogen hatte.

Laut Polizeibericht sollte der Audi-Fahrer gegen 23 Uhr auf der Ebniseestraße bei Rudersberg routinemäßig kontrolliert werden, ignorierte jedoch sämtliche Haltezeichen der Beamten und fuhr Richtung Althütte und Allmersbach im Tal weiter.

Dort bog er von der Schillerstraße in die Heutensbacher Straße ab und missachtete die Vorfahrt eines querenden VWs. Ein 23-jährige Golf-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Audi zusammen. Hierbei wurde er sowie eine gleichaltrige Mitfahrerin leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe 13.000 Euro.

Der Führerschein des 21-jährigen Unfallverursachers wurde von der Polizei vorläufig entzogen, nachdem sich der Verdacht einer Drogenbeeinflussung erhärtete. Die Beamten staunten zudem nicht schlecht, als sie im Fußraum des Audis noch über 120 Gramm Cannabis fanden.

Die Drogen wurden sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen hierzu dauern an.