Blaulicht

Vorfahrt missachtet: Verletzte und 15 000 Euro Schaden

Krankentransport
Notärzte und Rettungswagen erreichen im Kreis nicht die gesetzlich vorgeschriebenen Hilfsfristen: Bei 95 von 100 Einsätzen müssen sie binnen einer Viertelstunde vor Ort sein. © Habermann / ZVW

Leutenbach. Ein Vorfahrtsunfall auf der Kreisstraße zwischen Winnenden und Leutenbach am Donnerstagabend (15.02.) forderte Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro. 

Eine 43-Jährige war gegen 18 Uhr mit ihrem Mazda auf der Kreisstraße unterwegs gewesen und wollte nach links in die Wacholderstraße einbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines entgegenkommenden Ford Focus. Dessen 40-jährige Fahrerin konnte nicht mehr reagieren und stieß mit dem Mazda zusammen. Die Verursacherin sowie Insassen des Ford wurden verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenkaus gebracht werden.