Blaulicht

Waiblingen-Neustadt: BMW-Fahrer fährt Frau an und schleift sie auf Motorhaube mit

BMW Symbol symbolbild
Symbolbild. © pixabay.com / adymyabya

Am Mittwoch (06.05.) hat ein 21-jähriger BMW-Fahrer eine 36-jährige Frau angefahren und einige Meter auf seiner Motorhaube mitgeschleift. Zuvor hatte ihn ein Polizeibeamter wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise angehalten.

Gegen 16.50 Uhr sei der 21-Jährige laut Polizei mit einem BMW im Bereich Waiblingen-Neustadt mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Das Heck des BMW sei dabei mehrfach ausgebrochen.

Im Schneiderweg hielt der Fahrer des BWM an und stieg aus seinem Fahrzeug aus. Ein 36-jähriger Polizeibeamter, der privat dort unterwegs war und die Fahrweise des jungen Mannes beobachtet hatte, stellte sein Fahrzeug direkt hinter dem BMW ab und sprach den Fahrer auf seine riskante Fahrweise an. Während des Gesprächs gab sich der 36-Jährige dem BMW-Fahrer als Polizeibeamter zu erkennen. Daraufhin stieg der 21-Jährige wieder in seinen BMW und wollte davonfahren.

Der Polizist forderte den jungen Mann auf, vor Ort zu bleiben. Der 21-Jährige startete jedoch den Motor seines BMW und fuhr los. Hierbei erfasste er den Beamten am Bein und verletzte ihn. Anschließend wendet er und fuhr direkt auf die 36-jährige Ehefrau des Polizisten zu, die zwischenzeitlich aus ihrem Auto ausgestiegen war und zu diesem Zeitpunkt im Bereich ihrer Beifahrertür stand. Der 21-Jährige erfasste sie frontal. Durch den Aufprall wurde die Frau auf die Motorhaube geschleudert, wo sie sich zunächst festhalten konnte. Nachdem der BMW-Fahrer einige Meter später stark abbremste, fiel die 36-Jährige von der Motorhaube auf die Straße und verletzt sich.

Der BMW-Fahrer flüchtete anschließend. Eintreffende Streifen des Polizeireviers Waiblingen konnten ihn jedoch anhalten und vorläufig festnehmen. Der 21-Jährige wurde am Donnerstagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt.