Blaulicht

Waiblingen: Wechselfallenbetrug in Einkaufsmarkt

Polizeiauto
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Zu einem Wechselfallenbetrug ist es am Samstagmittag (13.02.) in einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße gekommen.

Nach Angaben der Polizei betrat ein bislang unbekannter Mann gegen 16 Uhr den Laden und schaute sich dort in verdächtiger Weise um.

An der Kasse soll der Unbekannte die Kassiererin in ein Gespräch verwickelt haben. Anschließend trat er von seinem Kauf zurück. Die Kassiererin bemerkte erst kurz danach, dass sie offensichtlich Opfer eines Wechselfallenschwindels geworden war. Der Mann verließ den Laden in unbekannte Richtung.

Laut Polizei sprach er vor dem Laden ein bisher unbekanntes Mädchen an und schaute in deren Tasche. Als er anschließend im Kassenbereich in der Warteschlange stand, soll er einer vor ihm stehenden Kundin den Geldbeutel aus dem Rucksack entnommen und durchsucht haben. Derzeit ist noch unklar, ob der Mann etwas daraus entwendet hat.

Zu dem Mann liegt folgende Beschreibung vor:

- Er wird als circa 40 Jahre alt beschrieben
- er war 1,70 m groß
- von schlanker Statur
- er hatte schwarze, kürzere Haare und deutliche Geheimratsecken

Zur Tatzeit soll er eine olivgrüne knielange Winterjacke mit einem Längsstreifen an der Kapuze, blaue Jeans und braune Lederschuhe getragen haben.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere das etwa zehn Jahre alte Mädchen und die Kundin, die vor dem bisher unbekannten Täter in der Schlange stand, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 zu melden.