Blaulicht

Waiblinger Westumfahrung: Audifahrer überholt trotz durchgezogener Linie - Unfall mit Lkw

IMG-20200626-WA0001
Warten auf den Abschleppdienst: Verletzt wurde glücklicherweise niemand bei dem Unfall auf der Waiblinger Westumfahrung. © Benjamin Büttner

Er meinte, überholen zu müssen, der 39 Jahre alte Audifahrer, der am Freitagnachmittag im Berufsverkehr auf der Waiblinger Westumfahrung unterwegs war. Dabei war die Linie durchgezogen und es kam Gegenverkehr. Der Mann musste also schnellstens wieder einscheren, tat dies vor einem Lkw, schnitt dessen Spur, streifte diesen und landete in der Folge im Straßengraben.

Sofort bildeten sich Staus in beiden Fahrtrichtungen – zur B14 hin und nach Waiblingen rein. Bis der Abschleppdienst seine Arbeit getan hatte, sperrte die Polizei eine Straßenseite und ließ die Autofahrer abwechseld in die eine und andere Richtung fahren. Der Schaden liegt, so teilt die Polizei mit, bei 20 000 Euro. Verletzt wurde niemand.