Blaulicht

Weinstadt/Fellbach: Auto-Fahrerin auf B29 und B14 gefährdet - Zeugen gesucht

B29
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Der Fahrer eines Mercedes Benz C 200 f hat am Montag (14.03.) auf der B29 bei Weinstadt und auf der B14 bei Fellbach eine Opel-Fahrerin gefährdet. Die Polizei sucht nun Zeugen zu den Vorfällen.

Wie aus einer aktuellen Pressemitteilung hervorgeht, fuhr der Autofahrer kurz vor 12 Uhr an der Anschlussstelle Weinstadt-Endersbach auf die B29 in Richtung Stuttgart auf. "Er blockierte mit seiner aggressiven Fahrweise das Einfädeln einer vorausfahrenden Opel-Fahrerin, die deshalb zur Vermeidung eines Unfalls abbremsen musste", heißt es weiter.

Autofahrerin auf B14 erneut gefährdet

Auf der B14 kurz vor dem Kappelbergtunnel kam es dann zu einem weiteren Vorfall: Der Mercedes-Fahrer wechselte laut Polizei von der rechten auf die linke Spur und drängte dabei dieselbe Opel-Fahrerin nach links ab. Die Frau krachte mit ihrem Fahrzeug dabei fast in die Leitplanke. "Im weiteren Verlauf sei der Mercedes-Fahrer noch mehrmals sehr dicht auf den Opel aufgefahren und gefährdete dabei die Autofahrerin erheblich", so die Polizei.

Wer die Vorfälle beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Fellbach in Verbindung zu setzen. Die Telefonnummer lautet: 0711/57720.

Der Fahrer eines Mercedes Benz C 200 f hat am Montag (14.03.) auf der B29 bei Weinstadt und auf der B14 bei Fellbach eine Opel-Fahrerin gefährdet. Die Polizei sucht nun Zeugen zu den Vorfällen.

Wie aus einer aktuellen Pressemitteilung hervorgeht, fuhr der Autofahrer kurz vor 12 Uhr an der Anschlussstelle Weinstadt-Endersbach auf die B29 in Richtung Stuttgart auf. "Er blockierte mit seiner aggressiven Fahrweise das Einfädeln einer vorausfahrenden Opel-Fahrerin, die deshalb zur

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper