Blaulicht

Weinstadt: Gedenk-Graffiti zum Winterbacher Brandanschlag mit Hakenkreuzen übersprüht

Graffiti Birkelsptze Endersbach Weinstadt
Das Graffiti (an der linken Wand) wurde inzwischen komplett überstrichen. © ZVW/Alexandra Palmizi

Bislang unbekannte Täter haben zwischen Mittwoch und Donnerstag (08.04.) die Unterführung zur Birkelspitze in Weinstadt mit Hakenkreuzen und anderen verbotenen Symbolen besprüht. Dabei übersprühten die Täter auch ein Graffiti, das anlässlich des zehnten Jahrestags des Winterbacher Brandanschlags angebracht wurde. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung am Freitag mit.

Graffitis sind in der Unterführung grundsätzlich erlaubt. Die Flächen sind der Allgemeinheit als Sprühfläche für Graffiti zur Verfügung gestellt. Die Kriminalpolizei hat nun ein Strafverfahren wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet und bittet nun unter der Telefonnummer 07151 9500 um sachdienliche Hinweise.

Demo zum Jahrestag des Brandanschlages

Fünf junge Männer waren in der Nacht zum 10. April 2011 von einer Horde Nazis verfolgt worden. Als sie sich in einer Gartenhütte verbarrikadierten, zündeten die Angreifer die Hütte an. Für diesen Samstag (10.04.) ruft das Bündnis „Zusammen gegen rechts Rems-Murr“ zu einer Demo auf, um an den Brandanschlag zu erinnern. Bündnis-Sprecher Tim Neumann rechnet mit 300 Teilnehmern.