Blaulicht

Wildschwein von zwei Autos gerammt

Wildschwein wald wild symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Leutenbach.
Ein Wildschwein ist am Donnerstagabend gegen zwei Autos geprallt. An beiden Fahrzeugen zusammen komen es zu einem Gesamtschaden von 1600 Euro. Ein 41-jähriger Fahrer eines Seat Leon fuhr auf der Landstraße von Nellmersbach nach Hertmannsweiler als das Wildschwein die Fahrbahn kreuzte und es zur Kollision kam. Das Wildschwein wurde durch den ersten Aufprall gegen einen entgegenkommenden Mercedes geschleudert. Die Polizei rät in er herbstlichen Jahreszeit zur besonderen Vorsicht, weil das Wild hier sehr aktiv ist: "Fahren Sie vorsichtig, reduzieren die Geschwindigkeit und bleiben Sie ständig bremsbereit. Kommt es doch zur Kollision, sichern Sie die Unfallstelle bei einem Schadensfall unverzüglich ab und rufen Sie die Polizei."