Blaulicht

Wildunfälle: Drei Rehe tot und Sachschaden

fallow-deer-377187_640_0
Symbolbild. © Laura Edenberger
Großerlach/Sulzbach an der Murr/Rudersberg.
Mehrere Wildunfälle meldet die Polizei: Auf der B 14 kurz nach Sulzbach an der Murr hat eine 46-jährige Opel-Fahrerin mit ihrem Wagen ein Reh erfasst. Der Unfall ereignete sich am Montagmorgen (30.10.) gegen 5.20 Uhr. Das Reh hat den Unfall nicht überlebt. Am Zafira entstand Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro. Weitere 1500 Euro Sachschaden sind bei einem Wildunfall entstanden, der am Sonntag (29.10.) gegen 22.30 Uhr passiert ist. Ein 54-jähriger Fahrer eines Jeep Compass hatte die Kreisstraße in Richtung Grab befahren, als er zu spät ein kreuzendes Reh erkannte und nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte. Auch dieses Reh wurde beim Unfall getötet. Ein weiteres totes Reh und 3000 Euro Sachschaden sind zu beklagen: Eine 39-jährige Autofahrerin war am Montag gegen 0.30 Uhr auf der Landesstraße zwischen Steinenberg und Michelau unterwegs gewesen, als das Reh unerwartet auf die Fahrbahn rannte.