Blaulicht

Winnenden: 22-Jährigen in S3 bedroht - Kripo sucht Zeugen

Bahn S-Bahn S3 Winnenden Bahnhof
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Die Kriminalpolizei Waiblingen sucht Zeugen zu einem Vorfall in einer S3, der sich bereits am Sonntag, den 11. Oktober ereignet hat. Laut Pressemitteilung der Polizei war ein 22-Jähriger gegen 17.20 Uhr in einer S-Bahn von Backnang in Richtung Stuttgart gefahren. Ein junger Mann sprach ihn an. Er gab an, dass er wegen eines offenen Haftbefehls in die Schweiz flüchten wolle und dafür 50 Euro benötige.

Der 22-Jährige erwiderte, dass er lediglich zehn Euro dabei habe. Der Unbekannte bedrohte ihn und forderte den 22-Jährigen auf, ihm das Geld zu geben. Das Opfer ging schließlich auf die Forderung ein. Der Täter verließ mit drei Begleitern die Bahn am Bahnhof Winnenden.

Der Täter ist 20 bis 23 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, hat laut Polizei eine "normale Statur", dunkle Augen, schwarze Bartstoppeln und einen dunklen Teint. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke mit drei weißen Streifen an den Ärmeln, eine dunkle Hose, dunkle Turnschuhe mit weißer Sohle und eine schwarze Schildkappe, die er mit dem Schild nach hinten aufgesetzt hatte. Zudem führte er eine schwarze Umhängetasche mit weißem Adidas-Logo mit sich. Seine drei Begleiter waren ebenfalls 20 bis 23 Jahre alt und hatten alle ebenfalls einen dunklen Teint.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07151 9500 entgegen.