Blaulicht

Winnenden: 26-Jähriger randaliert in Asylunterkunft und muss in Spezialklinik

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Buettner

Zu einem Polizei-Einsatz ist es am Sonntag 11.09.) in einer Asylunterkunf in Winnenden gekommen. Gegen 12.15 Uhr wurde die Polizei in die Asylunterkunft in der Albertviller Straße gerufen. Wie die Polizei mitteilt, soll ein 26-jähriger Bewohner der Unterkunft einem zehnjährigen Mädchen den Elektroscooter weggenommen und ihn anschließend beschädigt haben. Zudem soll er mehrere Scheiben eines geparkten Wagens eingeworfen haben.

Als der Vater des Mädchens hinzukam, soll der 26-Jährige diesen mit einer abgebrochenen Glasflasche bedroht haben. Auch als die Ordnungshüter vor Ort eintrafen, ließ der Mann sich nicht beruhigen. Er soll mehrfach in Richtung der Polizisten geschlagen haben. Unter massivem Widerstand brachten die Beamten ihn zu Boden und legten ihm Handschließen an. Da sich der Mann laut Polizei auch in der Gewahrsamszelle nicht beruhigen ließ und sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befand, brachten die Beamten ihn in eine Spezialklinik. Der 26-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Zu einem Polizei-Einsatz ist es am Sonntag 11.09.) in einer Asylunterkunf in Winnenden gekommen. Gegen 12.15 Uhr wurde die Polizei in die Asylunterkunft in der Albertviller Straße gerufen. Wie die Polizei mitteilt, soll ein 26-jähriger Bewohner der Unterkunft einem zehnjährigen Mädchen den Elektroscooter weggenommen und ihn anschließend beschädigt haben. Zudem soll er mehrere Scheiben eines geparkten Wagens eingeworfen haben.

{element}

Als der Vater des Mädchens hinzukam, soll der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper