Blaulicht

Winnenden: Familie eines Angehörigen geht bei Personenkontrolle auf Polizisten los

Polizei polizist einsatz symbl symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Massiv beleidigt hat ein 30-jähriger Mann Polizisten, als sie ihn am Dienstag (15.12.) gegen 15 Uhr in der Winnender Kornbeckstraße kontrollieren wollten. Zudem verweigerte er die Angabe seiner Personalien und die Herausgabe von Ausweispapieren, heißt es in einem Polizeibericht. Als er deshalb aufs Polizeirevier gebracht werden sollte, leistete er massiven Widerstand und schlug in Richtung der Beamten.

Während sich die Polizisten im Gerangel mit dem Mann befanden, kamen zwei Geschwister des Mannes sowie deren Eltern hinzu und versuchten mit Gewalteinwirkung gegen die Polizisten ihren Angehörigen zu befreien. Nur unter Hinzuziehung weiterer Streifen konnte die Situation letztlich beruhigt werden. Drei der Beamten wurden dabei leicht verletzt. Sowohl der 30 Jahre alte Mann, als auch seine Familienangehörigen müssen nun mit entsprechenden Strafanzeigen rechnen, so die Polizei.