Blaulicht

Witterungsbedingte Unfälle

ice-75597_1920_0
Der Winter kommt: Wer es noch nicht getan hat, sollte schleunigst Winterreifen aufziehen. © Anne-Katrin Walz

Rems-Murr-Kreis.

Schorndorf:

Ein 30-jähriger Ford-Fahrer fuhr am Donnerstag gegen 2.30 Uhr auf der L 1150 in Richtung Schorndorf, als er auf Höhe zur Abzweigung Steinenberg auf der schneebedeckten Fahrbahn nach rechts von der Straße rutschte und gegen ein Verkehrszeichen prallte. 1200 Euro ist hier die Schadenssumme.

Welzheim:

Infolge der widrigen Straßenverhältnisse kam ein 19-jähriger Autofahrer alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Der junge Fahrer eines Ford Focus fuhr am Mittwoch kurz nach 23 Uhr die L 1080 in Richtung Schadberg. Im Tiefschnee des dortigen Straßengrabens blieb das Auto stecken. Den ersten Feststellungen nach dürfte beim Unfall lediglich geringer Sachschaden entstanden sein.

Bei einem Unfall gegen 13 Uhr entstand Sachschaden in Höhe von rund 4500 Euro. Ein 77-jähriger Golf-Fahrer fuhr aus eine Grundstück auf die Rudersberger Straße ein und übersah dabei den Durchgangsverkehr. Die 23-jährige Smart-Fahrerin konnte auf der winterglatten Straße nicht mehr stoppen und krachte mit dem Golf zusammen. Die beiden Insassen blieben hierbei unverletzt.

Backnang:

Zu schnell beim Abbiegen war wohl ein 32-jähriger Fahrer eines VW Passats, der am Donnerstag gegen 1.40 Uhr beim Rechtsabbiegen von der Etzwiesenstraße in die Eberhardtstraße ins Schleudern geriet. Der Unfallwagen rutschte über eine Verkehrsinsel, wo auch Verkehrszeichen beschädigt wurden. Der Schaden am Unfallauto beläuft sich auf rund 10 000 Euro.

Sulbach an der Murr:

Ein 30-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 21.35 Uhr die B14 zwischen Sulzbach und Berwinkel, als er in der sogenannten "Blockhauskurve" auf der schneeglatten Straße ins Rutschen kam. Der Wagen krachte dabei linksseitig in die Leitplanken. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4500 Euro.

Althütte:

Weitere 4500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Glätteunfalls. Am Mittwoch gegen 20 Uhr befuhr ein 31-jähriger Fahrer eines Chrysler die schneebedeckte Fahrbahn der Daimlerstraße. Hierbei war er zu schnell für die Straßenverhältnisse und geriet ins Rutschen und krachte dabei auf eine Laterne.

Murrhardt:

Eine 38-jährige Seat-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 13.45 Uhr auf der K 1806 von Karnsberg in Richtung Murrhardt. Aufgrund Schneeglätte verliert sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kommt nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine steile Böschung hinunter und kam an einem Baum zum Stehen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro, verletzt wurde niemand.

Am Mittwoch kurz vor 22 Uhr fuhr ein 21-jähriger Ford-Fahrer auf der Wiener Straße. Auf schneebedeckter Fahrbahn kommt er mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigt ein Hinweisschild, eine Geschwindigkeitsmesstafel sowie einen Gartenzaun. Der junge Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 500 Euro. Der Schaden an der Messtafel beträgt etwa 2000 Euro und am Gartenzaun rund 500 Euro.