Blaulicht

Zwei Auffahrunfälle in Waiblingen

Streifenwagen Polizei Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Martin Schmitzer

Waiblingen.
Bei zwei Auffahrunfällen in Waiblingen ist am Dienstag (02.01.) ein Gesamtschaden von 6 500 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 14 Uhr auf der Alten Bundesstraße. Ein 57-Jähriger hielt seinen Skoda verkehrsbedingt an. Der 73-jährige Mercedes-Fahrer hinter ihm erkannte das zu spät und fuhr auf. Der Schaden wird hier auf 4 000 Euro beziffert.

Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 18.40 Uhr am Bahnübergang Schmidener Straße. Ein 18-Jähriger fuhr mit seinem Seat auf einen dort stehenden Suzuki auf. Hier beträgt der Schaden rund 2 500 Euro.