Blaulicht

Zwei Surfer auf der S2

S-Bahn sbahn s bahn  Symbol Symbolbild Bahn S2 Hauptbahnhof
Symbolbild. © Mathias Ellwanger

Stuttgart/Waiblingen.
In den Nacht zum Samstag waren zwei S-Bahn-Surfer auf Nachtzügen der Linie S2 unterwegs. Es kam zu Behinderungen. Wie die Bundespolizei auf Anfrage mitteilte, hatte ein Zeuge gegen 3 Uhr zwei Personen beobachtet, die auf der Kupplung einer S-Bahn saßen, die von Bad Cannstatt in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Später entdeckte der Zeuge die beiden Personen nochmals. Sie hatten den Zug gewechselt und fuhren nun auf der Kupplung der beiden Wagen in Richtung Remstal. Vermutlich verließen sie den Zug an der Haltestelle Nürnberger Straße, so ein Sprecher der Bundespolizei. Um 3.33 Uhr informierte der VVS über den Polizeieinsatz mit Folgen für den Zugverkehr auf den Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S60. Die Strecke wurde gesperrt: "Aktuell ist die Bundespolizei im S-Bahn Netz im Einsatz wegen Fahndungsarbeiten nach S-Bahn-Surfer. Momentan kommt es auf allen S-Bahn-Linien zu zu starken Beeinträchtigungen. Über die Dauer des Polizeieinsatzes liegen uns keine Informationen." Um 4.41 Uhr wurde die Fahndung abgeblasen und die Streckensperrungen aufgehoben: "Die Fahndungsarbeiten der Bundespolizei wegen S-Bahn Surfer im S-Bahn Netz sind beendet", teilte der VVS mit: "Rechnen Sie noch bis zirka 5 Uhr mit Verspätungen." Kurz nach  5 Uhr verkehrten die Linien der S-Bahn Stuttgart  wieder planmäßig.