Blaulicht

Zwei Unfälle: Kappelbergtunnel kurzzeitig gesperrt

Kappelbergtunnel_0
Symbolbild. © ZVW/Alexandra Palmizi

Fellbach.
Zwei Verkehrsunfälle auf der B14 im Kappelbergtunnel in Richtung Stuttgart haben am Freitagmorgen für eine kurzzeitige Sperrung des Tunnels gesorgt

Um 7.25 Uhr musste ein 41 Jahre alter VW Passat-Fahrer sein Fahrzeug aufgrund eines Rückstaus bis zum Stillstand abbremsen. Ein dahinter fahrender 39-jähriger Audi-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Passat auf.

Hinter dem Audi befand sich eine 55-jährige Smart-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug. Diese schaffte es noch rechtzeitig vor dem Audi zu bremsen. Eine dahinter fahrende 35 Jahre alte Daimler-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß mit dem Smart nicht mehr verhindern. Die Schadensbilanz beläuft sich auf 12.000 Euro.

Vier Minuten nach dem ersten Unfall, ereignete sich ein zweiter Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen: Eine 31-jährige VW Golf-Lenkerin musste aufgrund des Rückstaus stark abbremsen. Eine 26 Jahre alte VW Polo-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit ihrem Wagen auf das Heck des Golfs.

Eine 20-Jährige konnte mit ihrem Porsche Panamera ebenfalls nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Polo. Die Golf-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Die Unfallbeteiligten fuhren nach Eintreffen der Polizei zügig aus dem Kappelbergtunnel, so dass die Sperrung innerhalb weniger Minuten wieder aufgehoben werden konnte. Die Unfallaufnahme erfolgte dann außerhalb des Tunnels.