Blaulicht

Zwei Verletzte nach Auffahrunfällen

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeieinsatz Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Haberman

Backnang. Am Sonntag (13.08.) ereigneten sich im Raum Backnang zwei Auffahrunfälle. Es entstanden hohe Sachschäden.

Gegen 12 Uhr war ein 63-jähriger Opel-Fahrer auf der B 14 unterwegs. Trotz Sperrfläche wendete er im Bereich der Einmündung Sulzbacher Straße und zwang den nachfolgenden Verkehr zum Abbremsen. Ein 22-jähriger Hyundai-Fahrer erkannte die Gefahrensituation zu spät und fuhr auf einen Opel Corsa auf. Der junge Autofahrer wurde dadurch leicht verletzt. An den beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von circa 8000 Euro.

Ein ähnlicher Unfall ereignete sich gegen 10 Uhr. Ein 65-jähriger Passat-Fahrer bog von der Straße Krähenbach auf die Landstraße in Richtung Aspach ab. Auch er wollte trotz Sperrfläche nach links in einen Feldweg abbiegen, woraufhin die nachfolgenden Autos anhalten mussten. Die 54-jährige Fahrerin eines Mercedes erkannte dies wohl zu spät und fuhr auf den Mercedes eines 45-Jährigen auf. Dessen Wagen wurde noch auf den Passat aufgeschoben. 

Die beiden Mercedes waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die 54-Jährige zog sich bei der Karambolage leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden an den Autos beläuft sich auf etwa 11 500 Euro.