Blaulicht

Zwischen Waiblingen und Neustadt-Hohenacker: Jugendliche legen Pflastersteine auf Gleis

weiche schienen gleise symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Auf einer S-Bahn-Strecke zwischen Waiblingen und Neustadt-Hohenacker wurde am Freitagabend (04.06.) eine S-Bahn der Linine S3 beschädigt. Grund hierfür waren Pflastersteine auf den Gleisen.

Wie die Polizei mitteilte, sollen fünf männliche Kinder oder Jugendliche im Alter von 11 bis 13 Jahren für die Tat verantwortlich sein. Die Jungen entwendeten wohl mehrere Pflastersteine vom Gelände des Kleintier-Zuchtvereins Waiblingen-Neustadt. Diese legten sie anschließend auf die Schienen der nahegelegenen Bahnstrecke. Die kurz darauf fahrende S3 in Richtung Backnang überfuhr mehrerer der Steine, die durch den Aufprall teilweise zerbrachen und im Gleisbereich umherflogen. Die Bahnstrecke musste daraufhin gesperrt werden, wodurch es zu Verspätungen und Ausfällen im Bahnverkehr kam. Die Höhe des Schadens lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Durch das Überfahren der Pflastersteine entstanden Schäden an der S-Bahn sowie an der Gleisanlage selbst.

Einer der fünf Täter soll eine kräftigere Statur, ein rundes Gesicht und schwarze Haare haben. Er soll dunkel bekleidet gewesen sein. Sein Gesicht wurde durch eine blaue Mund-Nase-Bedeckung verborgen. Ein anderer aus der Gruppe war wohl laut Angaben mit einem roten Pullover bekleidet.

Hinweise zum Vorfall können unter der Telefonnummer 0711 / 870 350 gemacht werden.