VfB Stuttgart

Crowdfunding für Messi-Transfer: VfB-Fans sammeln 7.205 Euro

Crowdfunding für Messi-Transfer: VfB-Fans sammeln 7.205 Euro
Die beiden VcA-Initiatoren Micha Fritz und Benny Adrion, der VfB-Präsident Claus Vogt und Initiator Tim Artmann bei der Spendenübergabe. Hinweis: Das Bild wurde bereits am 12.10., also vor dem Lockdown light aufgenommen. © FUMS/Viva con Agua

Der Plan war simpel, aber genial: Mit einer Crowdfunding-Aktion wollte VfB-Fan Tim Artmann den sechsfachen Weltfußballer Lionel Messi in diesem Sommer zum VfB Stuttgart lotsen. Ziel der Sammlung war die Fabelsumme von 900.000.000 Euro.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 

Für den Fall, dass die ehrgeizige Summe nicht rechtzeitig erreicht werden oder sich der Spielmacher des FC Barcelona aus unerfindlichen Gründen doch für einen Verbleib in Katalonien entscheiden sollte, sah der Plan vor, den bis dahin gesammelten Betrag an eine gemeinnützige Organisation zu spenden.

455 Spenderinnen und Spender

Als Artmann, der als Social-Media-Redakteur für das Onlineportal FUMS arbeitet, die Aktion startete, war die Resonanz überwältigend. 455 Spenderinnen und Spender fanden sich, nationale sowie internationale Medien berichteten und VfB-Mittelfeldspieler Daniel Didavi war sogar bereit, für Messi seine geliebte Trikotnummer 10 abzugeben.

Letztlich kam der Messi-Transfer trotz der großen Spendenbereitschaft der schwäbischen Fußballfans nicht zustande. Dafür kann sich jetzt aber die Organisation Viva Con Agua (VcA), die sich weltweit für den menschenwürdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt, über einen Betrag in Höhe von 7.205 Euro freuen.

Zur Scheckübergabe trafen sich Mitte Oktober Artmann, die beiden VcA-Initiatoren Micha Fritz und Benny Adrion sowie der VfB-Präsident und Aufsichtsratsvorsitzende Claus Vogt vor der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart.

VfB-Präsident Vogt kann nun etwas leichter auf Messi verzichten

„Mir ist es ein Anliegen, soziale Projekte zu unterstützen“, sagte Tim Artmann, „noch schöner ist es, wenn das durch eine kreative Aktion mit Hilfe vieler Menschen passiert. Danke an alle, die sich bei dieser Aktion beteiligt und unterstützt haben.“

„Eine sehr tolle Aktion unseres Mitglieds Tim Artmann – ich bin sehr stolz, dass wir solche Mitglieder und Fans bei uns haben! Das macht es dann auch etwas leichter, auf Messi zu verzichten“, lachte Vogt und die VcA-Initiatoren freuen sich über einen „messiresquen“ Brunnen: „Genau von solchen Aktionen lebt der soziale kreative und wilde Kosmos Viva con Agua. Das ist wahres soziales Engagement.“