VfB Stuttgart

Darum fehlt Mittelfeldspieler Anto Grgic

VfB Stuttgart gegen Dynamo Dresden, 02.04.2017_17
Der VfB Stuttgart ist wieder Tabellenführer und hat vor den punktgleichen Verfolgern Eintracht Braunschweig und Union Berlin (alle 50 Zähler) die beste Ausgangssituation aller Aufstiegskandidaten. © Danny Galm

Stuttgart.
Wo steckt eigentlich Anto Grgic? Der Mittelfeldspieler stand an den ersten drei Spieltagen nicht im Kader und wird auch an diesem Samstag gegen Wolfsburg (15:30 Uhr / ZVW-Liveticker) fehlen.

Der 20-jährige Schweizer fehlt schon seit rund vier Wochen aufgrund einer Entzündung im Knöchelbereich. Die Verletzung zog er sich Anfang August im Testspiel gegen Huddersfield Town zu. Seitdem muss Grgic individuell in der Reha-Welt arbeiten.

Hartnäckige Entzündung

„Die Entzündung hat sich mit der Zeit aufgebaut“, erklärte VfB-Trainer Hannes Wolf am Donnerstag, „es ist schwer vorherzusagen, wie sich das entwickelt und wann Anto wieder zurückkommt.“  Die hartnäckige Entzündung bremst den talentierten Mittelfeldspieler seit Wochen aus.

In der Sommertransferperiode hatte sich der junge Schweizer klar gegen ein Leihgeschäft zu einem anderen Club entschieden (im Gespräch war u.a. der FC Basel) und wollte sich stattdessen in Stuttgart durchbeißen. Dieses Vorhaben wurden nun erst einmal auf Eis gelegt.

"Ein fester Bestandteil unserer Mannschaft"

„Anto ist ein fester Bestandteil unserer Mannschaft. Der Kader ist nicht mehr zu groß. Wir hatten ein paar Abgänge und dazu noch die Verletzung von Matthias Zimmermann“, bekräftigte Trainer Hannes Wolf am Donnerstag.

Im Juli 2016 war der Mittelfeldspieler vom FC Zürich für rund zwei Millionen Euro Ablöse nach Stuttgart gewechselt und kam in der abgelaufenen Zweitliga-Saison 14 Mal zum Einsatz (drei Vorlagen) und zudem noch sechs Mal für die zweite Stuttgarter Mannschaft in der Regionalliga Südwest.

Die Konkurrenz ist groß

Die Konkurrenz auf seiner Lieblingsposition im zentralen Mittelfeld ist groß. Christian Gentner, Ebenezer Ofori, Dzenis Burnic, Orel Mangala, Berkay Özcan und Neuzugang Santiago Ascacibar fühlen sich ebenfalls auf der zentralen Position vor der Abwehr am wohlsten.

Durch seinen Ausfall muss der 20-Jährige viel nachholen und sich erst einmal wieder hinten anstellen. Wann Anto Grgic sein erstes Bundesliga-Spiel für die Schwaben machen wird, ist aktuell nicht nur aufgrund seiner Verletzung völlig offen.


Vom Zürichsee an den Neckar

  • Anto Grgic wurde in der Jugend des FC Zürich ausgebildet, wo er 2015 auch seinen ersten Profi-Vertrag unterzeichnete. 2009 war er vom Stadtrivalen Grasshopper Zürich zum FCZ gewechselt.
  • Für den FCZ bestritt der 1,88 Meter große zentrale Mittelfeldspieler in der Schweizer Super League 24 Partien für die Züricher und erzielte vier Treffer.
  • Für die Junioren-Nationalmannschaften der Schweiz (U 15 bis U 21) spielte Anto Grgic 29 Mal und traf dabei sechs Mal.
  • Seit dem Sommer 2016 kickt Grgic für den VfB Stuttgart. Für zwei Millionen Euro Ablöse wechselte er vom Zürichsee an den Neckar und unterschrieb einen Vertrag bis 2020.