VfB Stuttgart

Das Robert-Schlienz-Stadion wird umgebaut

Trainingsauftakt VfB Stuttgart_03.07.2017_13
Zum Trainingsauftakt im Robert-Schlienz-Stadion kamen am frühen Montagabend rund 5000 VfB-Fans. © Danny Galm

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart will das Robert-Schlienz-Stadion zu einem modernen Trainingsplatz für die Lizenzspieler-Mannschaft umbauen. Ausgestattet mit einer Rasenheizung, einem Vorhang und Kameras soll das Trainerteam um Hannes Wolf dort unter Top-Bedingungen arbeiten können. Die Arbeiten sollen bis 2019 abgeschlossen sein.

Das Gelände rund um die Mercedesstraße möchte der Verein vorerst nicht verlassen. „Der Standort hier in Bad Cannstatt hat seinen Charme. Das Nachwuchsleistungszentrum steht mitten auf dem Gelände, sodass die jungen Spieler ihr großes Ziel immer vor Augen haben“, sagte VfB-Finanzvorstand Stefan Heim auf der ordentlichen Mitgliederversammlung des Bundesligisten.