VfB Stuttgart

Der VfB muss zum 1. FC Kaiserslautern

logo_VFB_auf_rasen_0
Symbolbild. © Danny Galm

Stuttgart.
Der VfB Stuttgart muss in der zweiten DFB-Pokal-Runde auswärts beim 1. FC Kaiserslautern antreten. Das Duell beim Zweitligisten findet entweder am 24. oder am 25. Oktober statt. Die exakte Ansetzung folgt noch.

„Ein echtes Traditionsduell gegen einen starken Gegner. Das wird sicherlich eine heiße Kiste in einer tollen Atmosphäre“, kommentierte VfB-Coach Hannes Wolf die Auslosung am Sonntag. Sportvorstand Michael Reschke erwartet gegen die „Roten Teufel“ eine hohe Hürde: „Es ist immer etwas Besonderes auf dem Betzenberg zu spielen. Wir freuen uns auf das Spiel. Wir haben das klare Ziel, in die nächste Runde einzuziehen, wissen aber auch, dass uns mit dem FCK eine schwere Aufgabe erwartet.“

Erst in der vergangenen Saison hatten sich der VfB und die Pfälzer in der Liga zweimal gegenüber gestanden. Beide Partien gewann der VfB – das Heimspiel mit 2:0 und die Partie im Fritz-Walter-Stadion durch ein Kopfballtor von Simon Terodde mit 1:0.


Die Paarungen der zweiten Pokalrunde im Überblick:

  • VfL Osnabrück - 1. FC Nürnberg
  • 1. FC Magdeburg - Borussia Dortmund
  • 1. FC Schweinfurt - Eintracht Frankfurt
  • SC Paderborn - VfL Bochum
  • SV Wehen-Wiesbaden - FC Schalke 04
  • Fortuna Düsseldorf - Borussia Mönchengladbach
  • FSV Mainz 05 - Holstein Kiel
  • Hertha BSC - 1. FC Köln
  • Bayer Leverkusen - Union Berlin
  • Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim
  • VfL Wolfsburg - Hannover 96
  • Werder Bremen - TSG Hoffenheim
  • 1. FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart
  • SC Freiburg - Dynamo Dresden
  • Greuther Fürth - FC Ingolstadt
  • RB Leipzig - Bayern München