VfB Stuttgart

DFB-Pokal-Achtelfinalspiel in Leverkusen terminiert

DFB-Pokal Achtelfinal-Auslosung
Die Partien des DFB-Pokal-Achtelfinals werden am 04./05. Februar 2020 ausgespielt. Foto: Soeren Stache/dpa © dpa

Stuttgart.
Das DFB-Pokal-Achtelfinalspiel des VfB Stuttgart gegen Bayer Leverkusen wurde zeitgenau terminiert: Die Schwaben treffen am 5. Februar 2020 um 18.30 Uhr auf die Werkself. Die Spitzenspiele Werder Bremen gegen Borussia Dortmund, FC Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig werden live im Free-TV zu sehen sein. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mit der genauen Ansetzung der Spiele mit.

Die ARD überträgt am 4. Februar (20.45 Uhr) das Duell zwischen Bremen und Dortmund und einen Tag später (ebenfalls 20.45 Uhr) die Partie zwischen Rekordpokalsieger Bayern und Hoffenheim. Bei Sport1 ist am 4. Februar das Bundesliga-Duell zwischen Frankfurt und Leipzig (18.30 Uhr) zu sehen. Der Pay-TV-Sender Sky zeigt alle acht Spiele live.

Drittligist 1. FC Kaiserslautern tritt ebenfalls am 4. Februar gegen Fortuna Düsseldorf an. Regionalligist SC Verl spielt am 5. Februar (beide 18.30 Uhr) gegen den 1. FC Union Berlin, um 20.45 Uhr fordert Regionalligist 1. FC Saarbrücken den Karlsruher SC. Lautern, Verl und Saarbrücken sind das Außenseiter-Trio in der Runde der letzten 16.

Das Achtelfinale im Überblick:

Dienstag, 04. Februar 2020

  • Eintracht Frankfurt - RB Leipzig; 18.30 Uhr
  • 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf; 18.30 Uhr
  • FC Schalke 04 - Hertha BSC; 20.45 Uhr
  • Werder Bremen - Borussia Dortmund; 20.45 Uhr

Mittwoch, 05. Februar 2020:

  • Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart; 18.30 Uhr
  • SC Verl - 1. FC Union Berlin; 18.30 Uhr
  • Bayern München - 1899 Hoffenheim; 20.45 Uhr
  • 1. FC Saarbr. - Karlsruher SC; 20.45 Uhr

WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.