VfB Stuttgart

Die Länderspiel-Bilanz der VfB-Spieler

U21-Freundschaftsspiel GERPOR_0
VfB-Abwehrspieler Timo Baumgartl traf am Dienstag in einem Freundschaftsspiel der deutschen U 21 gegen Portugal auf seinen Teamkollegen Carlos Mané. © Danny Galm

Stuttgart.
Nimmt man alle Flug-Strecken zusammen, dann haben die acht VfB-Spieler, die während der Länderspielpause mit ihren Nationalteams unterwegs waren, rund 75 000 Flug-Kilometer zurückgelegt. Die Hälfte davon gehen auf das Konto von Torhüter Mitch Langerak, der mit der aus australischen Nationalteam im iranischen Teheran und in Sydney ran musste.

Am Mittwoch um 15:30 Uhr begrüßt Hannes Wolf alle seine Weltenbummler wieder auf dem Trainingsplatz am Clubzentrum. Dann gilt die volle Konzentration nur noch dem nächsten wichtigen Heimspiel gegen die SG Dynamo Dresden am kommenden Sonntag (13:30 Uhr/ZVW-Liveticker).

Wir geben einen Überblick, wie die Spieler des VfB Stuttgart mit ihren Nationalmannschaften abgeschnitten haben:

Mitch Langerak: Stuttgarts Nummer eins stand für die australische Nationalmannschaft im WM-Quali-Spiel gegen den Iran über die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Beim 1:1 musste der 28-Jährige einen Gegentreffer von Ahmed Yasin schlucken (76.). Beim zweiten Einsatz der „Socceroos“ in Sydney saß Langerak 90 Minuten auf der Bank. Mathew Ryan hielt seinen Kasten beim 2:0-Erfolg gegen die Vereinigten Arabischen Emirate sauber. Australien steht aktuell mit 13 Punkten hinter Saudi Arabien (16) und Japan (16) auf dem 3. Platz in Gruppe B und darf weiter von der Teilnahme an der WM in Russland träumen.


Takuma Asano: Auch „Jaguar“ Takuma Asano war zweimal in der WM-Qualifikation im Einsatz, kam bei den siegreichen Spielen gegen die Vereinigten Arabischen Emirate (2:0) und gegen Thailand (4:0) nicht zum Einsatz. Wie Teamkollege Langerak darf auch der 22-Jährige mit seinem Heimatland weiter von der WM-Teilnahme träumen und sammelte fleißig Flug-Kilometer.


Timo Baumgartl: Die deutsche U 21-Nationalmannschaft nutze die Länderspielpause, um vor der EM im Sommer in Polen noch ein letztes Mal zu testen. Beim 1:0-Erfolg über England saß Timo Baumgartl 90 Minuten auf der Bank. Im „Heimspiel“ gegen Portugal durfte der Innenverteidiger dann 45 Minuten ran. Die EM-Generalprobe gegen Portugals U 21 um seinen VfB-Kollegen Carlos Mané im Gazi-Stadion auf der Waldau ging mit 0:1 verloren.

 

Mein kleiner Freund ✌🏼✌🏼✌🏼 🇩🇪🇵🇹 #believeinyourself #dfbu21 #glückwunschzumsieg #nevergiveup

Ein Beitrag geteilt von Timo Baumgartl (@baumgartl5) am


Carlos Mané: Auch die portugiesische U 21-Auswahl nutze die Länderspielpause für zwei Freundschaftsspiele: Stuttgarts Flügelflitzer wirbelte dabei gegen Deutschland (1:0) und Norwegen (3:1) jeweils nur eine Halbzeit. Das VfB-Duell gegen Timo Baumgartl konnte er so für sich entscheiden, auch wenn sich die beiden auf dem Platz nicht gegenüberstanden. Immerhin gab es nach der Partie einen Trikottausch der beiden VfB-Spieler.


Jérome Onguéné: Ein Remis, ein Sieg und eine Niederlage sind die Länderspiel-Bilanz von Jérome Onguéné in den drei Freundschaftsspielen mit der französischen U 20-Auswahl. Gegen den Senegal (3:0) und gegen England (0:1) stand Stuttgarts Abwehrspieler 90 Minuten auf dem Platz. Beim 2:2 in Portugal mischte der 19-Jährige nur 45 Minuten mit, steuerte aber per Kopf einen Treffer bei.

 

stay focus ! 🇫🇷

Ein Beitrag geteilt von #JO4 (@j_onguene20) am


Anto Grgic: Mit der Schweizer U 20-Nationalmannschaft traf Mittelfeldspieler Anto Grgic im Rahmen des 4 Nations Cups zweimal auf die deutsche U 20-Auswahl: Zunächst siegte die DFB-Elf von Trainer Guido Streichsbier (1:0) und dann die Schweiz (2:1). Stuttgarts Mittelfeldstratege stand in beiden Partien über die volle Spielzeit auf dem Platz.


Berkay Özcan: Als Kapitän führte Berkay Özcan die türkische U 19-Nationalmannschaft dreimal in der EM-Qualifikation aufs Feld: Sowohl bei der knappen 0:1-Niederlage gegen Polen und beim 2:1-Erfolg über Portugal stand Özcan 90 Minuten auf dem Platz. Gegen die Portugiesen traf er sogar doppelt. Auch gegen Kroatien (0:0) stand der 19-Jährige fast die gesamte Spielzeit auf dem Rasen und wurde erst in der 89. Minute ausgewechselt.


Josip Brekalo: Wie Teamkollege Özcan, musste auch Winterneuzugang Josip Brekalo in der EM-Qualifikation ran. Gegen Portugal setzte es eine knappe 1:2-Niederlage und gegen Polen gab es einen 2:0-Sieg.Brekalo steuerte einen Treffer bei. Das Duell mit der türkischen U 19 um Berkay Özcan endete mit einem 0:0 und wie sein Teamkollege wurde der 18-Jährige in der 89. Minute ausgewechselt.

 

Croatia 2:0 Poland

Ein Beitrag geteilt von Josip Brekalo (@josip_brekalo) am

 

Jugendspieler international unterwegs

Auch einige Spieler aus der U 23 des VfB Stuttgart und aus der Akademie der Schwaben waren in der Länderspielpause international unterwegs. Hier ein Überblick (in Klammern Einsatzzeit und Torerfolge):

  • Stjepan Radeljic/Bosnien-Herzegowina U 21: 28. März Bosnien-Herzegowina - Liechtenstein 6:0 (90 Min./0)
  • Serkan Baloglu/Aserbaidschan U 21: 28. März Türkei - Aserbaidschan 4:0 (90 Min./0)
  • Caniggia Elva/Kanada U 23: 25. März Usbekistan - Kanada 0:1 (45 Min./1), 28. März Katar - Kanada 0:2 (74 Min/0)
  • Kevin Harr/Südkorea U20: 25. März Südkorea - Honduras 3:2 (-/0), 27. März Südkorea - Sambia 4:1 (-/0), 30. März Südkorea - Ecuador -:- (-/-)
  • José-Enrique Rios Alonso/DFB U17: 25. März Deutschland - Finnland 6:2 (23 Min./0), 28. März Türkei - Deutschland 1:3 (80 Min./0)
  • Umut Günes/Türkei U17: 23. März Türkei - Finnland 4:1 (60 Min./0), 25. März Türkei - Armenien 6:0 (22 Min./1), 28. März Türkei - Deutschland 1:3 (49 Min./0)
  • Alexander Kopf/Deutschland U16: 22. März Italien – Deutschland 1:4 (80 Min./0), 24. März Italien – Deutschland 3:2 (0 Min./0) 
  • Kevin Grimm/Deutschland U16: 22. März Italien – Deutschland 1:4 (69 Min./1), 24. März Italien – Deutschland 3:2 (0 Min./0)
  • Maximilian Göggel/Deutschland U15: 29. März FC St. Pauli U16 – Deutschland -:- (-/-)