VfB Stuttgart

Dieser Startelf vertraut VfB-Coach Tim Walter

VfB-Coach Tim Walter
Trainer Tim Walter vom VfB Stuttgart. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © dpa

Hamburg.
Drei Tage nach dem zum Charaktertest für die Mannschaft von Trainer Tim Walter, der sein Team weiterhin auf einem guten Weg sieht: „Ich glaube, dass wir auf einem sehr guten Weg sind, weil die Art und Weise, wie wir Fußball spielen, sehr gut ist.“ Sein Trainerkollege Dieter Hecking ist tiefenentspannt, weiß aber auch, dass der klare Ligasieg nun nichts mehr zählt. Durch den Konkurrenzkampf im Team habe er ein „gutes Gefühl. Ich habe eine hungrige Mannschaft“, sagte Hecking.

So startet der VfB Stuttgart: Bredlow - Castro, Badstuber, Kempf, Stenzel - Karazor, Ascacibar, Mangala, Klement - Gonzalez, Förster

Zunächst auf der Bank: Kobel, Awoudja, Endo, Wamangituka, Massimo, Phillips, Al Ghaddioui, Klimowicz, Gomez

Im Vergleich zum 2:6-Debakel vom Samstag verändert Tim Walter seine Startformation auf vier Positionen: Für Emiliano Insua (nicht im Kader), Gregor Kobel, Maxime Awoudja und Silas Wamangituka (alle Bank) spielen Gonzalo Castro, Fabian Bredlow, Holger Badstuber und Santiago Ascacibar. Der zuletzt angeschlagene Stürmer Hamadi Al Ghaddioui (Knieprobleme) kehrt in den Kader zurück.

So startet der HSV:


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.