VfB Stuttgart

Einzelkritiken zum 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach: Sosa mit Licht und Schatten, Gonzalez erzielt historischen Treffer

Fußball Bundesliga VfB Stuttgart vs. Borussia Mönchengladbach
Per Kopf erzielte Nicolas Gonzalez das 3000. Bundesliga-Tor in der VfB-Historie. © Pressefoto Baumann

Mit einem Last-Minute-Elfmeter hat hat der VfB Stuttgart die nächste Heimniederlage gerade noch abgewendet und Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose einen Sieg zum Jubiläum verdorben. Silas Wamangituka (90.+6) verwandelte einen Foulelfmeter und rettete dem Gastgeber damit am Samstagabend in der Fußball-Bundesliga ein 2:2 (1:0) gegen die Gladbacher. Nach Treffern von Kapitän Stindl (35. Minute/Foulelfmeter) und Denis Zakaria (61.) sah der Champions-League-Achtelfinalist lange wie der Sieger aus, m,it dem die Mannschaft Trainer Rose zum 50. Spiel als Bundesliga-Trainer beschenkt hätten. Nicolas Gonzalez (58.) hatte das zwischenzeitlichen 1:1 für den VfB erzielt.

Die Stuttgater Profis in den Einzelkritiken unserer Redaktion:

Gregor Kobel: Der Schweizer zeigte eine klasse Parade gegen Breel Embolo (14.) und war chancenlos beim Elfmeter-Gegentor durch Stindel (35.) und dem Treffer von Zakaria (61.). Verhinderte gegen Neuhaus die endgültige Entscheidung (80.) - Note: 2,5

Marc Oliver Kempf: Nicht immer optimal postiert bzw. mit dem richtigen Timing beim Rausrücken aus der Kette. Unter dem Strich aber ein ordentlicher Auftritt - Note: 3

Waldemar Anton: Abgeklärte Zweikampfführung, der klare Chef in der Abwehrzentrale. Jedoch auch mit einigen wenigen Fehlern im Aufbauspiel - Note: 2,5

Pascal Stenzel: Ab und an mit Fehlern im Aufbauspiel, ansonsten solide. Konnte Zakaria vor dem 1:2 nicht mehr entscheidend stören - Note: 3,5

Borna Sosa: Ein Auftritt mit Licht und Schatten. Einige gute Bälle in die Spitze und wie immer gefühlvolle Hereingaben. So beispielsweise vor dem zwischenzeitlichen 1:1 durch Gonzalez (56.). Verursachte gegen Lainer aber auch einen unstrittigen Elfer (34.) - Note: 3

Orel Mangala: Der junge Belgier ist der Kopf und das Herz des Stuttgarter Spiels. Er ist extrem passsicher und so gut wie nicht vom Ball zu trennen. Einzig mehr Torgefahr und Abschlussstärke würde sich sein Trainer wohl von ihm wünschen - Note: 2

Wataru Endo: Kurz und knapp: defensiv eine Bank, offensiv mit ein paar guten öffnenden Pässen. Ein klassischer Endo-Auftritt - Note: 2

Gonzalo Castro: Keine Highlights, keine groben Schnitze. Harmloser Abschluss aus zentraler Position (68.). Ein unauffälliger Auftritt des Stuttgarter Kapitäns - Note: 4

Silas Wamangituka: Immer wieder mit spektakulären Dribblingversuchen gegen Bensebaini, aber vielleicht mit dem einen oder anderen Kabinettstückchen zu viel. Unter dem Strich wirkungslos und in Halbzeit zwei nahezu komplett untergetaucht. In der Nachspielzeit vom Punkt dann aber eiskalt - Note: 4

Nicolas Gonzalez: Der Argentinier war bei Nationalverteidiger Ginter in Halbzeit eins in guten Händen und hatte immer wieder Probleme mit dem ersten Kontakt. Der war zu oft zu unsauber. In Durchgang zwei steigerte er sich gewaltig und so traf der nimmermüde Stürmer mit einem sehenswerten Flugkopfball zum zwischenzeitlichen 1:1 (56.). Das 3000. Bundesliga-Tor der Schwaben - Note: 2

Mateo Klimowicz: Hatte einen schweren Stand. Fand nur schwer ins Spiel und war kaum eingebunden. Das kann der junge Stürmer deutlich besser - Note: 5

Sasa Kalajdzic (ab der 56. Minute für Mateo Klimowicz): Der baumlange Österreicher tat sich lange schwer, war dann aber in der 5. Minute der Nachspielzeit gut postiert. Lainer klammerte ihn von hinten und nach Ansicht der Videobilder entschied Schiedsrichter Felix Brych auf Strafstoß - Note: 3

Philipp Klement (ab der 74. Minute für Gonzalo Castro): Kam, um noch einmal frischen Schwung und Struktur in die Stuttgarter Angriffe zu bringen - Note: -

Daniel Didavi (ab der 81. Minute für Nicolas Gonzalez): Hatte nach seiner Einwechslung eine gute Kopfballchance (84.) - Note: -

Tanguy Coulibaly (ab der 81. Minute für Pascal Stenzel): Ohne Bewertung - Note: -

Die Benotung

1 = überragend | 2 = stark | 3 = solide | 4 = dürftig | 5 = schwach | 6 = außer Form