VfB Stuttgart

Ex-VfB-Torhüter Sven Ulreich steht kurz vor einem Wechsel zum Hamburger SV

Sven Ulreich
Sven Ulreich in Aktion. Foto: Soeren Stache/Archiv © dpa

Am Mittwoch fehlte der in Schorndorf geborenen Sven Ulreich beim DFL-Supercup seines aktuellen Arbeitgebers FC Bayern München. Laut übereinstimmenden Medienberichten steht der 32-Jährige kurz vor der Vertragsunterschrift beim Hamburger SV. Es fehlt wohl nur noch der Medizincheck.

Sven Ulreich betonte jüngst in einem Gespräch mit dem "Kicker", dass es sein Wunsch sei, "als Nummer eins voll zu spielen" und dass der Transfermarkt aktuell aber "nicht so viel" hergebe. Bislang konnte der HSV die vom Rekordmeister aus München angepeilte Ablösesumme nicht stemmen, scheinbar sind die Bayern den Hanseaten aber entgegengekommen: Eine Ablösesumme von zwei Millionen Euro steht im Raum.

Nach dem Abgang von Torhüter Julian Pollersbeck stehen beim HSV aktuell nur zwei Trohüter im Aufgebot. Daniel Heuer Fernandes (27) ging zwar als Stammtorhüter in die Saison, gilt aber nicht als unumstritten.

Ulreich war 2015 vom VfB Stuttgart nach München als Mann hinter Nationaltorhüter Manuel Neuer gekommen. Während der langen Verletzungspause von Neuer 2017/2018 erwies er sich als zuverlässiger Ersatz. Langfristig setzen die Bayern aber auf den 23-jährigen Alexander Nübel als aktuelle Nummer zwei und möglichen Neuer-Nachfolger. Nübel war vor dieser Saison von Schalke 04 zum Champions-League-Sieger gewechselt.