VfB Stuttgart

FC Nürnberg vs. VfB Stuttgart: Daten & Fakten

1_FC_Nürnberg_-_VFB_0
Auf Seiten der Nürnberger streiften sich Raphael Schäfer, Thorsten Kirschbaum und Tim Leibold das Trikot mit dem Brustring über. © Danny Galm

Stuttgart.
Zum Auswärtsspiel am 31. Spieltag muss die Elf von Coach Hannes Wolf beim 1. FC Nürnberg antreten. Das Spiel beginnt um 13 Uhr (ZVW-Liveticker) im Stadion Nürnberg. Hier gibt's die Daten, Zahlen und Fakten zur Begegnung:

Kopfballstark

Beide Teams haben im bisherigen Saisonverlauf jeweils zehn Kopfballtore erzielt - Bestwert in der zweiten Liga.

Auswärtsstark

Die Jungs von Hannes Wolf sind die beste Auswärtsmannschaft der 2. Bundesliga (25 Punkte).

Heimstark

Unter dem neuen Trainer Michael Köllner haben die Nürnberger drei der vier Heimspiele gewonnen.

Torjäger

Simon Terodde hat in der bisherigen Saison schon 20 Mal ins gegnerische Tor getroffen. Seine Quote gegen die Nürnberger ist ebenfalls gut. In fünf Partien gegen die Franken erzielte er vier Treffer, davon zwei im Hinspiel.

Weitere Aufeinandertreffen

Zu den Bundesliga- und 2. Bundesliga-Spielen kommt noch vier Partien im DFB-Pokal, zwei konnte die Wasenelf für sich entscheiden.

Wiedersehen

Auf Seiten der Nürnberger streiften sich Raphael Schäfer, Thorsten Kirschbaum und Tim Leibold das Trikot mit dem Brustring über. Raphael Schäfer spielte in der Saison 2007/2008 für die Jungs aus Cannstatt, Thorsten Kirschbaum und Tim Leibold standen von 2013 bis 2015 unter Vertrag. Auf Seiten des VfB spielte Daniel Ginczek in der Saison 2013/2014 für die Nürnberger (18 Spiele, 4 Tore). Zudem stand Benjamin Uphoff schon in Diensten des FCN.

Doppelt

Die Elf von Hannes Wolf hat in dem Kalenderjahr 2017 bisher doppelt so viele Siege wie Nürnberg gefeiert (8 Siege). Außerdem sammelten die Jungs aus Cannstatt doppelt so viele Punkte (28) und schossen mehr als doppelt so viele Tore (23).

Pflichtspiele

Der linke Verteidiger Emiliano Insua könnte gegen Nürnberg sein 70. Pflichtspiel für den VfB bestreiten.

Gefährdet

Benjamin Pavard, Alexandru Maxim und Simon Terodde haben jeweils vier Gelbe Karten, ihnen droht eine Sperre für die Partie gegen Erzgebirge Aue.

Wetter

Am Samstagmittag sollen es laut Wetterbericht wolkige 13 Grad Celsius werden.

Spielleitung

Der Schiedsrichter der Partie ist Bastian Dankert. An den Seiten wird er unterstützt von Marcel Schütz und Markus Häcker. Der 4. Offizielle ist Dominik Jolk. Bastian Dankert hat bisher neun Partien des VfB geleitet.

Bilanz aus VfB Sicht (berücksichtigt sind Duelle in der Bundesliga sowie 2. Bundesliga):

Gesamt: 69 Spiele, 33 Siege, 16 Unentschieden, 20 Niederlagen, 118:74 Tore

Heim: 35 Spiele, 20 Siege, 6 Unentschieden, 9 Niederlagen, 65:32 Tore

Auswärts: 34 Spiele, 13 Siege, 10 Unentschieden, 11 Niederlagen, 53:42 Tore