VfB Stuttgart

Gehirnerschütterung bei Sosa, Wadenverletzung bei Didavi

Daniel Didavi_0
Aufgrund von Wadenproblemen war Daniel Didavi bereits in der neunten Minute ausgewechselt worden. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart.
Zusätzlich zu den drei Punkten hat der VfB Stuttgart am Freitagabend beim 1:2 gegen Aufsteiger Wehen Wiesbaden auch Mittelfeldspieler Daniel Didavi und Linksverteidiger Borna Sosa verloren. Der Linksverteidiger hat sich bei der ersten Saisonniederlage der Schwaben eine Gehirnerschütterung zugezogen. Mitte der zweiten Halbzeit war der Kroate nach einem harten Einsteigen von Wiesbadens Chato am Kopf getroffen worden. Nach dem Spiel ging es direkt ins Krankenhaus.

„Er hat definitiv eine Gehirnerschütterung“, sagte Trainer Tim Walter auf der Pressekonferenz nach der Partie. Kurz nach dem Zweikampf hatte Sosa zeitweise regungslos am Boden gelegen. „Wir hoffen, dass es bei der Gehirnerschütterung bleibt“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat. „Das sah nicht gut aus, er war lange weg.“ 

Auch Spielmacher Daniel Didavi musste verletzt vom Platz. Aufgrund von Wadenproblemen war er bereits in der neunten Minute ausgewechselt worden. „Er hat vermutlich einen Muskelfaserriss, hoffentlich nichts Schlimmeres“, sagte Walter. Diese erste Diagnose bestätigte auch Sven Mislintat: „Das erste Gefühl sagt, dass es ein Muskelfaserriss in der Wade ist. Das wäre dann eine längere Ausfallzeit. Genaueres wissen wir aber erst, wenn die Bilder da sind.“ 


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.