VfB Stuttgart

Großkreutz: Rundumschlag gegen seine Kritiker

VfB-Training_26.10.16_5
Der Weltmeister hatte am vergangenen Freitag beim Heimsieg über die "Löwen" große Probleme mit seinem Gegenspieler Victor Andrade und fand sich im DFB-Pokal ertsmal auf der Bank wieder. © Danny Galm

Stuttgart.
Die sozialen Medien sind das Sprachrohr von Kevin Großkreutz. Interviews mit dem Stuttgarter Abwehrspieler nach dem Spiel oder nach dem Training sind absolute Mangelware. Dafür ist der Weltmeister von 2014, der im Netz unter seinem Spitznamen "Fischkreutz" unterwegs ist, in den sozialen Medien äußerst mitteilungsbedürftig.

Rundumschlag via Instagram

Der 28-Jährige ist gerne in den sozialen Medien unterwegs und nimmt im Netz kein Blatt vor den Mund. Nach dem 3:1-Erfolg über Arminia Bielefeld wurde ihm die Kritik an seinen Leistungen zu viel und Großkreutz holte via Instagram zum Rundumschlag gegen seine Kritiker aus:

Auf Instagram schrieb Großkreutz an die "ganzen Leute, die keine Ahnung vom Fußball haben": Merkt euch eins, die sechs Monate Verletzung steckt man nicht so einfach weg, aber eines sage ich jetzt hier, ich werde bald wieder richtig fit sein und dann allen zeigen, was los ist."

"Ach ja sorry, die spielen jetzt woanders."

Vielleicht müsse mehr kommen, räumte der 28-Jährige selbstkritisch ein, "aber nur mal eins, ich war sechs Monate verletzt und habe mich für ein Spiel gegen Mainz, letzte Saison, kaputtgemacht, weil ich was retten wollte. Und wo sind die anderen jetzt alle?! ... Ach ja sorry, die spielen jetzt woanders".

Damit dürfte er Timo Werner (RB Lepizig), Filip Kostic (Hamburger SV) oder auch Daniel Didavi (VfL Wolfsburg) meinen, die allesamt nach dem Stuttgarter Abstieg in der Bundesliga untergekommen sind. Ihn würde auf jeden Fall "kein Mensch" kleinbekommen, so Großkreutz weiter, "niemand! Gesperrt? Egal! Sechs Monate ausgefallen? Egal! Ich werde mit dem VfB Stuttgart aufsteigen, und das habe ich versprochen."

Zuletzt durchwachsene Leistungen

Kevin Großkreutz kam in den letzten sechs Spielen jeweils in der Startformation zum Einsatz, zeigte dabei allerdings recht durchwachsene Leistungen. Gegen 1860 München hatte er mit seinem schnellen Gegenspieler Victor Andrade große Probleme und wurde zur Halbzeit ausgewechselt. Auch gegen Bielefeld konnte der Außenverteidiger nicht glänzen und holte sich komplett unnötig durch eine Schwalbe auf Höhe der Mittellinie seine fünfte gelbe Karte ab. Nun fehlt er dem VfB im nächsten Ligaspiel bei Union Berlin (Sonntag, 20. November).

Nach wie vor hohes Ansehen der Fans

Im letzten halben Jahr war Großkreutz mit einem Muskelbündelriss und Oberschenkelproblemen lange zum Zuschauen gezwungen. Erst gegen den 1. FC Nürnberg (Montag, 28. November) kann VfB-Coach Wolf nun wieder auf Großkreutz zurückgreifen. Bei den meisten Fans genießt der gebürtige Dortmunder aber nach wie vor ein hohes Ansehen. Der von seinem ehemaligen Trainer Jürgen Klopp zum "Mentalitätsmonster" ausgerufene Verteidiger, kann die neuntägige Länderspielpause dazu nutzen, um weiter an seiner Form zu arbeiten. Dann kann er seinen Ankündigungen aus dem Netzt im Topspiel gegen Nürnberg auf dem Platz Taten folgen lassen.


+++ NEU: VfB kompakt: Lesen Sie hier unseren täglichen Überblick über Termine, Personal und das Wichtigste vom Tage +++


 

An die ganzen Leute , die keine Ahnung vom Fußball haben! Der Fisch , spielt im mom nicht so gut ! Vom Fisch, da muss mehr kommen! Alles bla bla bla ... Als rechter Verteidiger von Anfang an ?! Guckt mal wieviele Spiele verloren wurden ...👊 Ja, Vllt muss mehr kommen, aber nur mal eins , ich war 6 Monate verletzt und habe mich für ein Spiel gegen Mainz ,letzte Saison kaputt gemacht , weil ich was retten wollte und wo sind die anderen jetzt alle ?! ... Ach ja sorry , die spielen jetzt woanders ... Merkt euch eins, die 6 Monate Verletzung steckt man nicht so einfach Weg, aber eines sage ich jetzt hier , ich werde bald wieder richtig fit sein und dann allen zeigen was los ist 👊 Mich kriegt kein Mensch klein - niemand 👊 Gesperrt ? Egal 💪 6 Monate ausgefallen ? Egal 💪 Ich werde mit dem VfB Stuttgart aufsteigen und das habe ich versprochen 👊💪👍🐟⚽️1️⃣9️⃣ #isso #ischso

Ein von Kevin (@fischkreutz) gepostetes Foto am