StehsatzAnzeige

Heiße Reifen und jede Menge PS

1/4
digitalepr Motocross Rudersberg_0
Nach dem Start und vor der ersten Kurve gilt's für die Seitenwagen-Gespanne, sich eine gute Ausgangsposition zu sichern. © Ingrid Kugler
2/4
digitalepr Motocross Rudersberg_1
Christoph Cuche und Maxime Cuche (hinten, vorne Faustmann/Strauß) liegen in der WM-Wertung derzeit auf Rang 17. © Ingrid Kugler
3/4
digitalepr Motocross Rudersberg_2
Etienne Bax (rechts) und sein Beifahrer Nicolas Musset gewannen vor zwei Jahren beide Läufe in Rudersberg. Bax führt die Gesamtwertung derzeit an. © Ingrid Kugler
4/4
digitalepr Motocross Rudersberg_3
Marcel Faustmann (rechts) und Marius Strauß kämpften sich 2017 durch den Schlamm. © Ingrid Kugler

Internationaler 59. Rudersberger Motocross

Nach einem Jahr Pause kommen die Motocross-Fans wieder auf ihre Kosten: Vom 13. bis 15. September richtet der MSC Wieslauftal-Rudersberg das Finale der Seitenwagen-Weltmeisterschaft aus. Außerdem im Programm sind am Samstag der Seitenwagen-Veteranen-Cup und am Sonntag der Motocross-Pokal der Solo-Klasse.

Finanzielle, personelle und organisatorische Probleme hatten im vergangenen Jahr dazu geführt, dass der MSC die Veranstaltung auf dem Gelände an der Rettichkreuzung beim Königsbronnhof absagen musste. Inzwischen hat sich der Verein neu aufgestellt, der neue Vorsitzende freut sich auf den 59. Rudersberger Motocross. „Wir sind alle hoch motiviert und guter Dinge, dass es eine tolle Veranstaltung wird“, sagt Axel Siegle.

Der internationale Motorsport-Verband FIM plant fürs nächste Jahr einige Änderungen im Reglement, die bereits jetzt in Rudersberg zum Tragen kommen. Damit kam auf das Organisationsteam des MSC Wieslauftal-Rudersberg jede Menge – zusätzliche – Arbeit zu: Der MSC muss mehr Waschmöglichkeiten für die Gespanne zur Verfügung stellen, das Fahrerlager vergrößern und die Rennstrecke auf mindestens acht Meter verbreitern.

Fahrerlager und Parkplatz befinden sich nun links der Straße zwischen der Rettichkreuzung und Althütte. Das bedeutet, dass die Straße von Freitagabend, 18 Uhr, bis Sonntagabend für den Verkehr gesperrt werden muss.

Das Wochenend-Ticket kostet für Erwachsene (ab 16 Jahre) 22 Euro. Jugendliche (12 bis 15 Jahre) bezahlen 10 Euro, Jugendliche unter 12 Jahren sind frei.

Karten im Vorverkauf (20/8 Euro) gibt's bei der AGIP-Tankstelle Elsser, Heilbronner Straße 75 in Rudersberg, und AVIA-Tankstelle Friz, Daimlerstraße 1 in Berglen-Erlenhof.

Am Freitag und Samstag ist ein tolles Partyprogramm geboten:

  • Freitag, 13. September: Livemusik mit den V.I.P.S. - die Partyband und den Sidecargirls in der Showbar
  • Samstag, 14. September: Livemusik mit Alarm Live Party Power

Nähere Informationen gibt's unter www.msc-wieslauftal.de