VfB Stuttgart

Heimspiel gegen den SC Freiburg: Der VfB plant mit 8.000 Fans

Mercedes-Benz-Arena, VfB-Stadion, Neckarstadion, VfB, Symbolbild, Symbolfoto
Symbolbild. © Alexandra Palmizi

Am Dienstagnachmittag (15.09.) haben sich die Bundesländer per Videoschalte auf eine flächendeckende Fan-Rückkehr in die Fußballstadien und Sporthallen geeinigt. In einer sechswöchigen Testphase ist zunächst eine Auslastung von maximal 20 Prozent der jeweiligen Stadion- oder Hallenkapazität erlaubt. Kurz nach der Bekanntgabe hatten mehrere Bundesligisten angekündigt, am 1. Spieltag wieder Zuschauer ins Stadion zu lassen. Doch vom VfB kam noch keine Info - bis jetzt.

VfB plant mit 8.000 Zuschauern

Für das Heimspiel am Samstag (19.09., 15.30 Uhr) gegen den SC Freiburg plane der VfB mit 8.000 Fans, so VfB-Chef Thomas Hitzlsperger. Vorbehaltlich der Genehmigung der Stuttgarter Behörden wolle man wieder Zuschauer in die Mercedes-Benz-Arena lassen.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 

Man plane eine schrittweise Wiedereröffnung während der Testphase. Am 3. Spieltag gegen Bayer Leverkusen seien dann 12.000 Zuschauer geplant.