VfB Stuttgart

Hinrunden-Aus für Özcan - Entwarnung bei Maffeo

Berkay_Özcan_0
Berkay Özcan. © ZVW/Danny Galm

Stuttgart. Die Hiobsbotschaften für den VfB Stuttgart reißen nicht ab: Mittelfeldspieler Berkay Özcan hat sich am Freitagabend bei der 0:3-Heimniederlage gegen Eintracht Frankfurt eine schwere Sprunggelenksverletzung zugezogen.

Der 20-Jährige wurde zu Beginn der zweiten 45 Minuten eingewechselt und zog sich bei einem Zweikampf einen Riss des vorderen Syndesmosebandes im Sprunggelenk zu. Das teilte der Club am Samstag mit. Für Özcan ist damit die Hinrunde beendet. Anfang der kommenden Woche werden weitere Untersuchungen durchgeführt. Danach wird entschieden, ob eine Operation notwendig sein wird.

Eine vorsichtige Entwarnung gab es für den angeschlagenen Pablo Maffeo. Der 21-Jährige hat sich einen Außenbandteilriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Nach dem Foul von Filip Kostic in den Anfangsminuten kämpfte sich der Spanier noch bis zum Schlusspfiff durch. Bei ihm besteht die Hoffnung, dass er bereits im Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg mitwirken kann.