Aalen Großbrand in der Innenstadt - Geschäftshaus in Flammen

, aktualisiert am 24.04.2019 - 08:24 Uhr
Aalen.

Am frühen Dienstagmorgen (23.04.) sind Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Großeinsatz in die Aalener Innenstadt ausgerückt. Gegen 3.35 Uhr lösten die Feuermelder im Geschäftshaus Kubus aus. Der Dachstuhl des Gebäudes brannte vollständig nieder. Der Sachschaden scheint nach ersten Schätzungen in die Millionen zu gehen. Personen kamen nicht zu Schaden.

>>Lesen Sie weiter: Feuer brach offenbar im Dachgeschoss aus

Das Feuer brach in einer Gaststätte aus, die neben mehreren weiteren Geschäften Räume in dem Einkaufszentrum gemietet hatte. Es handelt sich dabei laut Information der "Schwäbischen Post" um eine Filiale der Tex-Mex-Kette "Enchilada". Rings um das brennende Gebäude mussten mehrere Wohnhäuser zur Sicherheit geräumt werden.

Die Feuerwehr Aalen war mit Unterstützung aus den Abteilungen aus Wasseralfingen und Unterkochen nach ersten Informationen mit 60 Mann und 14 Fahrzeugen im Einsatz. Der örtliche Rettungsdienst war mit 20 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen am Brandort. Die Innenstadt war während den Löscharbeiten gesperrt. Gegen 6 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.

Beamte des Kriminalkommissariats haben den Brandort am Vormittag inspiziert. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brand im Dachgeschoss oder auf der angrenzenden Dachterrasse der Gaststätte ausgebrochen ist. Die Gaststätte bleibt deshalb für die weiteren Ermittlungen beschlagnahmt. Ein Brandsachverständiger wurde hinzugezogen.

  • Bewertung
    11

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!