Alfdorf.
Mit 2,8 Promille hat ein 57-Jähriger am Dienstagabend (15.10.) in der Oberen Schloßstraße in Alfdorf einen Unfall verursacht. Als sein Kontrahent nach dem Unfall die Polizei hinzuziehen wollte, fuhr er mit quietschenden Reifen davon. Die Polizei konnte den Mann schließlich zu Hause antreffen. Dort ergab ein Alkoholtest den Wert von über 2,8 Promille. Eine Blutuntersuchung wurde veranlasst. Der Führerschein des 57-Jährigen wurde vorläufig entzogen. Der Sachschaden an den Autos beläuft sich auf rund 3 000 Euro.