Allmersbach im Tal Vorsicht beim Gassi-Gehen: Eventuell Giftköder ausgelegt

Symbolbild. Foto: Pixabay (CC0 Public Domain)

Allmersbach im Tal.

Am Montagmorgen ging eine Hundehalterin mit ihrem Mops auf dem Feldweg in Verlängerung des Hartweges in Richtung Weissach spazieren. Am Wegesrand fand der Hund Hackfleisch und fraß es. Die Frau fand zudem noch mehrere Würstchen vor. Sie suchte vorsichtshalber einen Tierarzt auf, der den Hund behandelte und bestätigte, dass das Hackfleisch mit einer roten Substanz versehen war, die giftig sein könnte, teilte die Polizei am Montagnachmittag mit. 

Lebensgefahr für den Hund besteht wohl nicht. Weitere verdächtige Fleischprodukte wurden dort nicht gefunden. Dennoch bittet die Polizei beim Gassi-Gehen im dortigen Bereich um entsprechende Vorsicht. Am besten Hunde dort angeleint lassen.

  • Bewertung
    8
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
    Kommentare werden vor der Veröffentlichung auf der Seite geprüft. Es gelten unsere Kommentarregeln (siehe Link oben rechts) und unsere Datenschutzerklärung . Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden nicht veröffentlicht.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!