Antwort auf AfD-Anfrage Ministerium: "Qualität entscheidet, nicht Herkunft"

Das Staatstheater in Stuttgart. Foto: Pixabay

Stuttgart. Am Donnerstag antwortete das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst schriftlich der AfD auf ihre kleine Anfrage zur Nationalität von Schauspielern,Tänzern und Musikern an baden-württembergischen Bühnen. Darin erklärt das Ministerium unter anderem, dass es keine detaillierte Daten zur Staatsangehörigkeit und Ausbildungsorte erhebe. "Die Auswahl der KünstlerInnen und Künstler des Landes erfolgt ausschließlich nach Qualitätsmaßstäben".

Die internationale Ausrichtung der baden-württembergischen Theater und Opernhäuser stehe für die Exzellenz und Vielfalt unserer Kulturszene sowie für Toleranz und Weltoffenheit», heißt es in dem Schreiben. Das fördere das Kunstministerium. Auch sei positiv, dass viele hier ausgebildete Künstler ins Ausland gehen, um dort zu arbeiten. "Kunst lebt vom Austausch, Kunst braucht Internationalität."

Wie der SWR am Freitag berichtet, zählt das Ministerium Künstler aus mehr als 20 Nationen in Baden-Württemberg. In den Ballettcompagnien in Stuttgart und Karlsruhe seien 63 Tänzerinnen und 33 Tänzer aus 24 beziehungsweise 13 Nationen beschäftigt. In den Orchestern in Stuttgart und Karlsruhe seien es 140 Musikerinnen und 105 Musiker aus 16 beziehungsweise 19 Nationen und in den Opernstudios in Stuttgart und Karlsruhe 8 Sängerinnen und 2 Sänger aus 6 Nationen beziehungsweise 1 Nation.

Die AfD begründet ihre umstrittene Anfrage vom 6.Juni, dass man das Gefühl habe, der deutsche Nachwuchs sei zu wenig auf Baden-Württembergs Bühnen vertreten. Bei den Bühnen des Landes gab es große Kritik und Proteste zur Anfrage. An mehreren Theatern wurde demonstriert, das Theater Ulm konterte mit einer eigenen "kleinen Anfrage" an die AfD mit Fragen zu Vorstrafen und Schulabschlüssen.

  • Bewertung
    9

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!