Auch unter Interimstrainer Willig Maffeo darf beim VfB weiter nur individuell trainieren

Pablo Maffeo auf dem VfB-Trainingsgelände. Foto: Jan-Philipp Strobel/Archivbild Foto: dpa

Stuttgart.
Außenverteidiger Pablo Maffeo wird auch unter Interimstrainer Nico Willig nicht mit der Mannschaft des VfB Stuttgart trainieren. Es sei die Entscheidung getroffen worden, dass der 21-jährige Spanier bis Saisonende nicht mehr mit dem Bundesliga-Team trainieren werde, sagte VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger bei Willigs Vorstellung am Mittwoch. "Daran haben wir nichts geändert."

Maffeo hatte unter Willigs Vorgänger Markus Weinzierl keine Rolle mehr gespielt und war wegen seiner mangelhaften Einstellung zuvor von VfB-Präsident Wolfgang Dietrich scharf kritisiert worden. Seit Anfang April darf der vor der Saison für neun Millionen Euro von Manchester City gekommene Rechtsverteidiger nur noch individuell trainieren.


WhatsApp-Newsletter zum VfB Stuttgart

  • Schneller und einfacher geht's nicht: VfB-News direkt auf's Handy per WhatsApp. Mit unserem neuen VfB-Newsletter bleiben Sie auf Ballhöhe und sind immer bestens informiert. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie sich anmelden können
  • Sie haben unseren ZVW-WhatsApp-Newsletter bereits abonniert und wollen zusätzlich noch den VfB-Newsletter erhalten? Dann schicken Sie uns einfach via WhatsApp eine kurze Nachricht und wir schalten Sie für unseren neuen Service frei.
  • Bewertung
    0
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!