B29 bei Weinstadt Rollende Gefahr: Lkw überladen, Fahrer übermüdet

Symbolbild. Foto: Pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Weinstadt. Ein total übermüdeter Fahrer in einem völlig verkehrsunsicheren Kleintransporter konnte am Mittwochnachmittag (17.4) auf der B 29 bei Weinstadt aus dem Verkehr gezogen werden. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. 

Der 38 Jahre alte Pole war um 13 Uhr mit seinem Kleintransporter und Fahrzeuganhänger in Richtung Aalen unterwegs, als er von einer Streifenbesatzung einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer seit Montag, 10 Uhr, ohne ausreichend Ruhezeiten unterwegs war. Der 38-Jährige hatte bei 29,5 Stunden reiner Fahrzeit 1845 km zurückgelegt.

Bei der Auswertung des digitalen Kontrollgerätes kamen die Beamten zu dem Ergebnis, dass der Mann mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h mit 113 km/h deutlich überschritten hatte. Auf dem Kleintransporter war ein Pkw geladen und das zulässige Gesamtgewicht um eine Tonne überschritten. Dabei war der Fahrzeuganhänger noch leer.

Diesen wollte er im Ostalbkreis mit einem weiteren Pkw beladen, um dann in Richtung Osteuropa zu fahren. Gegen den Fahrer wurde ein vorläufiges Bußgeld in Höhe von 1520 Euro angeordnet und sogleich eingezogen. Weiter wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und eine entsprechende Ruhezeit angeordnet. Weiterfahren darf der 38-Jährige danach erst, wenn die Ladung abgeladen und das zulässige Gesamtgewicht eingehalten wird.

  • Bewertung
    7

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!