Backnang.
Hat ein Mann sich in Backnang als Handwerker ausgegeben, um später bei einer Familie einzubrechen? Das ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Polizei Backnang. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gab, hatte sich ein Mann am Mittwoch (06.11.) bei einer Familie in der Villacher Straße als Fensterbauer vorgestellt und seine Dienste angeboten. Nur kurze Zeit später wurde bei der Familie eingebrochen. Der Täter kam über ein Fenster an der Gebäuderückseite in das Einfamilienhaus und stahl Schmuck im Wert von 200 Euro. Er hinterließ einen Schaden in Höhe von 300 Euro. Die Polizei ermittelt nun, ob es sich bei dem Mann um einen tatsächlichen Handwerker oder einen Verdächtigen handelt. Der Mann war etwa 50 jahre alt, war etwa 1,70 Meter groß und hatte eine normale Statur. Er hatte kurze graue Haare, einen Dreitagebart und trug eine grau-grüne Arbeitskleidung. Er sprach Hochdeutsch und verließ das Haus zu Fuß. Der Einbruch hat sich zwischen 12.30 Uhr und 19.30 Uhr ereignet.
Die Polizei sucht nach Zeugen zu dem Vorfall. Anwohner, bei denen der Mann eventuell mit dem selben Anliegen vorsprach, werden gebeten, sich zu melden. Sollte an diesem Tag tätsächlich ein Handwerker seine Dienstleistung beowrben haben, soll er sich ebenfalls beim Polizeirevier Backnang melden. Hinweise werden unter der Nummer 07191 9090 entgegen genommen.