Baden-Württemberg 17 Millionen Euro für Zentrum für Islamische Theologie

Außenansicht des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Tübingen. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild Foto: dpa

Tübingen.
Das Land Baden-Württemberg investiert rund 17 Millionen Euro in den Neubau des Zentrums für Islamische Theologie (ZITh) in Tübingen. Wie das Finanzministerium am Freitag mitteilte, soll das neue Gebäude mit den bestehenden Evangelischen und Katholischen Fakultäten einen gemeinsamen Theologischen Campus bilden. "Damit wollen wir den interreligiösen Dialog weiter stärken", sagte Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne).

Das ZITh war 2011 an der Universität Tübingen gegründet worden - als erstes von vier Zentren für Islamische Theologie an deutschen Universitäten. Bisher ist es auf zwei Standorte verteilt. Am ZITh werden unter anderem islamische Religionslehrer für Gymnasien ausgebildet.

  • Bewertung
    2
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!